Previous Page  6 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 52 Next Page
Page Background

4

W I S S E N SWE RT E S – KUR Z NOT I E RT

der Begegnungsverkehr zukünftig

in Bahnhof Reken und nicht mehr

amHaltepunktinMariaVeenstatt,

wo die Bahnübergänge Lands-

bergstraße und Am Kloster groß-

flächig für rund 2,2 Millionen Euro

ausgebautundautomatisiertwer-

den. Zur Erhöhung der Verkehrssi-

cherheit und Verkehrsverträglich-

keit sind an beiden Bahnübergän-

gen zahlreiche bauliche Verände-

rungen erforderlich.

Auf dem Programm stehen:

Neubau abgegrenzter Gehwege,

Verbreiterung der Straßen sowie

der anschließenden Straßenab-

schnitte und Seitenstraßen, Verle-

gung der Bushaltestellen an der

Landsbergstraße, Anpassung der

Beschilderungen und Markierun-

gen an die gültigen Regeln der

Technik undMontage neuer Licht-

zeichenanlagen mit Halbschran-

kenundseparatenGehwegschran-

ken. Durch all diese Maßnahmen

soll es an beiden Schranken zu-

künftig nur noch zu Wartezeiten

von maximal vier Minuten kom-

men. Am Bahnübergang „Aeck-

ern“ in Bahnhof Rekenmuss ledig-

lich ein separater Gehweg ge-

schaffen und die Sicherungstech-

nik angepasst werden.

Bahnübergang Am Kloster

• Ersatz der bestehenden Sicherungsanlage

• Erhöhung der Sicherheit

• Aufweitung der Verkehrsführung

• Verbesserung der Verkehrsabwicklung

• Verbreiterung der Straße und des

Knotenpunktbereichs

• Neuanlage eines Geh- und Radwegs

Bauphase: 4. Quartal 2018 – 1. Quartal 2019

Bahnübergang „Am Kloster“

Bahnübergang Landsbergstraße

• Ersatz der bestehenden Sicherungsanlage

• Aufweitung der Verkehrsführung

• Ausbau der Bushaltestellen

• Barrierefreiheit

• Anpassung von Geh- und Radwegen

Bauphase: 3. Quartal 2018 - 1. Quartal 2019

Bahnübergang „Landsbergstraße“

Bahnübergang Aeckern

• Anpassung der

Sicherungstechnik

• Aufweitung des Geh- und

Radweges

Bauphase: 4. Quartal 2018